Die fünf Seen der Region StarnbergAmmersee

Seen für jeden Geschmack

Die hüglige Landschaft von StarnbergAmmersee entstand während der letzten Eiszeit, dem sogenannten Würm-Glazial vor etwa 180.000 bis 200.000 Jahren. Nachdem die Rückschmelze begann, bildeten sich eine Vielzahl von Moränenzügen um die Zungenbecken. Sie prägen bis heute die bekannten Moränenlandschaft.

Als das Eis vollständig abschmolz und die auch übereisten Becken frei wurden, traten nun langsam die Seen hervor. Der außergwöhnliche Wasserreichtum trägt wesentlich zur abwechslungsreichen landschaftlichen Schönheit von StarnbergAmmersee bei, sorgt für gute Luft und belebt Land und Leute seit alters her.

Jeder der fünf Seen hat seinen ganz eigenen Charakter. Das gilt für die drei kleineren - den beschaulichen Wörthsee, den romantischen Pilsensee und den idyllischen Weßlinger See - ebenso wie für die beiden Großen, der eine eher gemütlich, der andere eher elegant. Badeplätze gibt es auf jeden Fall ausreichend!

Bäuerliche und herrschaftliche Lebensweisen prägten das Leben an den Ufern und im Hinterland, was auch im Volksmund zum Ausdruck kommt. So wird der Ammersee auch "Bauernsee" genannt, "Fürstensee" hingegen der Starnberger See.

Entdecken Sie unsere Seen:

Starnberger See  Ammersee  Wörthsee  Pilsensee  Weßlinger See