10 Dinge

die man in StarnbergAmmersee unbedingt erlebt haben muss...

Lust auf gut – StarnbergAmmersee

Von Seen, Menschen und guten Erlebnissen

Herbstliches Schmuddelwetter ist die ideale Zeit zum Lesen. Zum zweiten Mal ist jetzt eine eigene Ausgabe des Magazins Lust auf gut für die Region erschienen. „Finde Gutes und rede darüber“ heißt das Motto: ob es um Handwerk, Kultur oder Architektur geht oder ganz einfach um besondere Produkte und Dienstleistungen – das Heft steckt voller Menschen, die ihre Sache wirklich richtig gut machen. Wer sich durch das toll gestaltete Magazin mit großartigen Fotos blättert, das von den Althammer Studios in Herrsching produziert wird, bekommt so einen perfekten Eindruck von „Gutmachern“ der Region StarnbergAmmersee. Können und Herzblut, aber auch Nachhaltigkeit, Klimaschutz und Fairness heißt die gemeinsame Basis, auf die sich alle verständigen können.

Außer den vorgestellten Betrieben, Unternehmen oder Künstler*innen gibt es im aktuellen Heft für jeden der fünf Seen eigene „Expert*innen“, die Leserin oder Leser zum Beispiel bei „Ein Tag am Ammersee“ mitnehmen zu ihren Lieblingsplätzen und Geheimtipps sowie jede Menge Fürsprecher*innen der Region, die von ihren ganz persönlichen Highlights in StarnbergAmmersee berichten.

 

Herbstspaziergang

Bunte Blätter und Kastanien im goldenen Licht

Eigentlich ist der Herbst die schönste Zeit zum Spazierengehen im Wald, vor allem, wenn man sich dafür bunte Laubwälder aussucht. Nie sind die Farben schöner und in eine warme Jacke gekuschelt lassen sich noch wunderbar die Sonnenstrahlen genießen. Je nach Wahl des Spaziergangs rückt der Föhn die Alpen in direkte Nähe. Besonders schön spaziert es sich in der Gegend rund um das Gut Kerschlach, bei Schönwetter bezaubern die bereits schneebedeckten Gipfel am Horizont. Zwischen Pferdekoppeln und Kuhweiden gibt es eine Menge Spazierwege, abwechselnd durch Wald und Wiesen.

Für alle Familien mit Kindern ist die Strecke zwischen dem Tutzinger Golfplatz und dem Deixlfurter Weiher sehr zu empfehlen. Hier gibt es lange Alleen, wo die Kleinen Kastanien sammeln können, bis alle Jacken- und Hosentaschen voll sind. Da macht der Spaziergang gleich viel mehr Spaß. Wer es an Weihern und Wäldern vorbei bis zur Ilkahöhe schafft, wird mit einem sensationellen See- und Bergblick und einer herrlichen Einkehr im Forsthaus belohnt.

Endlich wieder Kulturveranstaltungen!

Mit Sicherheit Kultur genießen

Lang hat es gedauert, doch jetzt im Herbst starten wieder einige kulturelle Highlights der Region – selbstverständlich unter strenger Einhaltung aller Abstandsregeln und Hygiene-Konzepte. Bei Jazz am See, einer Reihe von absolut hochkarätigen Jazzkonzerten, hat das Winterprogramm bereits begonnen. Statt wie sonst im Feldafinger Bürgersaal finden alle Konzerte im Pöckinger Beccult statt, um möglichst vielen Fans den Konzertbesuch unter den derzeitigen Corona-Auflagen zu ermöglichen. Einige der auftretenden Musiker*innen kommen direkt hier aus der Region, andere reisen extra aus dem Ausland an - im Fall von Neon & The Deons sogar vom Planeten Alpha Minor aus einer fernen Galaxie.

Auch die legendären Veranstaltungen der beliebten Kulturreihe des Literarischen Herbstes sind mit neuen Terminen am Start: ob beim Spaziergang durch das Kloster in Bernried oder Lesung mitten im Schuhgeschäft – mit dem richtigen Programm lässt sich Kultur überall erleben.

Kino statt Netflix - ausgezeichnete Filme schauen

Bestes Programmkino als perfekter Schlechtwetter-Tipp

Als eines von ganz wenigen Festivals deutschlandweit hat das Fünf Seen Filmfestival 2020 im August/ September 2020 live stattgefunden – mit einem großartigen Programm und unheimlichem Erfolg! Nun, in der Zeit der langen Herbst- und Winterabende, geht’s los mit der Kinosaison. Im Kino das hervorragende und mit zahlreichen Preisen ausgezeichnete Programm von Inhaber Matthias Helwig genießen, ist eben doch etwas ganz Anderes als im heimischen Wohnzimmer.

Auch hier muss sich niemand Sorgen um seine Gesundheit machen: alle Breitwand Kinos im Landkreis haben feste Sitzplätze und können nur so gebucht werden, dass ausreichend Platz zum Nachbarn ist. Bevor man also an der Riesenauswahl des Internet-Fernsehens daheim verzweifelt, sollte man sich getrost auf die Empfehlungen von Inhaber Helwig verlassen, tolle Filme bei bestem Bild und Sound sind garantiert.

© Pavel Broz
© Escape Room Gilching

Escape Room Gilching

Nichts wie raus hier!

Rätsellöser aufgepasst, ganz neu in Gilching: Wer Lust hat auf Spannung und logisches Denken ist hier genau richtig. Innerhalb von 80 Minuten müssen mit Kombinationsgabe, Logik und Geschick Spuren gefunden und Aufgaben gelöst werden, um aus dem „Gefängnis“ zu entkommen. 3 bis 8 Mitspieler*innen können im Escape Room dabei sein. Nachdem die Gruppe selbst zusammengestellt werden kann, ist die Einhaltung der Corona-Regeln kein Problem. Wer sich also wirklich mal aus seinem Alltag ausklinken will, kann sich zum Beispiel in den amerikanischen Bürgerkrieg 1864 nach New Mexico zurückversetzen lassen und als Hilfssheriff beim Kampf von Nord- gegen Südstaaten helfen. Geeignet sind die Spiele für Jugendliche ab etwa 14 Jahren.

Schlemmen erlaubt!

Was Süßes gegen den Herbstfrust

Was soll’s - die Bikini-Saison ist vorbei, jetzt darf man sich auch mal verwöhnen. Eine Einkehr zu Kaffee und Kuchen gehören bei einem gemütlichen Herbstspaziergang einfach dazu, Möglichkeiten gibt es dafür in StarnbergAmmersee mehr als genug. Ein besonders charmantes Beispiel ist das Café SeeLiebe in Ambach am Starnberger See, das direkt am Seeufer liegt. Man kommt also bei einem Seespaziergang gar nicht umhin, auf den gemütlichen bunten Kissen Platz zu nehmen und die hausgemachten Kuchen und Torten zu probieren. Wer auf der anderen Seeseite bei Feldafing unterwegs ist, dem ist das Café Max II. direkt im denkmalgeschützten Bahnhof zu empfehlen. Neben Snacks und Kuchen kann man hier auch prima nach schönen Postkarten und Kleinigkeiten stöbern. Am Ammersee ist das Café Süßwahn ein absoluter Traum für Kuchen- und Tortenfans. In der Konditorei und Patisserie schlemmt man wie Gott in Frankreich, denn auch Crepes und Galettes stehen hier auf der Karte. Der perfekte Start in den Tag gelingt mit Hembergers Frühstückscafé in Erling/ Andechs: ob Bauer-, Fischer-, Metzger oder Gartler-Frühstück, hier kommt man auf jeden Fall gestärkt wieder raus.

© Café Süßwahn Dießen am Ammersee

Zeit für schöne Dinge

Ausgewählte Dekoration für daheim

Ein malerischer Platz, wie er idyllischer nicht sein könnte – das ist der einsam gelegene, bildschöne Hartschimmelhof zwischen Andechs und Pähl, der im Übrigen auch zu den Filmlocations der Region gehört. Hier ist die Papierwerkstatt von Alexandra von Schönberg untergebracht, ein wunderbarer kleiner Laden mit von Hand gefertigten Blöcken, Schachteln und Karten für alle Anlässe. Wer etwas ganz Besonderes sucht, ist hier genau richtig! Inneneinrichtung und außergewöhnliches Design gibt es auch in Münsing beim Concept Store Mein lieber Schwan oder im neuen Kunststück in Dießen, einem Einrichtungsladen mit Möbeln renommierter Designer und tollen Künstler-Unikaten. Hier finden auch regelmäßig Kunstausstellungen statt, fast jeder verlässt den hübschen Laden mit einer Einkaufstüte in der Hand.

 

Fitness statt Faulenzen

Die schönsten Laufstrecken der Region

Rund 280 Kilometer und 24 Strecken umfasst der Wander- und Nordic Walking Park in StarnbergAmmersee und gilt damit als größter Park Deutschlands. Um sich vor dem Start in die Plätzchen-Saison fitzuhalten, motiviert am besten eine besonders schöne und abwechslungsreiche Strecke. Die Webseite der gwt informiert unter dem Motto „Unterwegs in der Region“ über die schönsten Runden, ob am See entlang oder abseits des Trubels. Mit 6-12 Kilometer Länge haben die meisten Touren eine schöne Länge für die optimale Joggingrunde und machen einen garantiert fit. Zusätzlich gibt’s Infos zu Höhendifferenz und Schwierigkeitsgrad sowie zu Sehenswürdigkeiten, an denen man vorbeikommt.

Unterwegs in der Region

 

Filmlocations in StarnbergAmmersee

Ein Bilderbuch der Region

Rund um die Seen leben etliche prominente Schauspieler*innen, Regisseur*innen und andere Filmschaffende. Die Region ist aber auch als Drehort beliebt und taucht in vielen Filmen auf. Wer weiß schon, dass der Hollywoodfilm „Snowden“ u.a. in der Evangelischen Akademie in Tutzing gedreht wurde oder Regisseur und Oscarpreisträger Florian Gallenberger aus dem Würmtal mit US-Schauspielerin Emma Watson in der alten Asklepios Klinik an dem Film „Colonia Dignidad“ arbeitete? Auch Marcus M. Rosenmüller ist gerne mal zum Dreh in Unterbrunn, z.B. bei „Wer’s glaubt, wird selig“.

Das Regionalmanagement der gwt hat nun eine eigene Webseite mit Datenbank erstellt, auf der bisher rund 45 besondere Orte, die sich als Filmlocation eignen, mit großartigen Fotos vorgestellt werden. Selbst wer keinen Film drehen will, sollte sich die Seite www.film-starnbergammersee.de unbedingt merken: Hier gibt es jede Menge Fotos vom historischen, charmanten oder skurrilen Plätzen in der Region - vom Bootshaus bis zum Bunker. So kann man bei Schlechtwetter ganz gemütlich auf dem Sofa sitzen und mittels Laptop durch StarnbergAmmersee spazieren.

Website der Filmregion StarnbergAmmersee

Schloss Seefeld

Ein Ort – viele Möglichkeiten

Seit dem 12. Jahrhundert thront das Schloss auf einer Anhöhe in Seefeld, mit Blick auf Ammersee und Pilsensee gelegen. Über 500 Jahre im Familienbesitz der Grafen zu Toerring-Jettenbach, hat sich das Schloss mit seinen Nebengebäuden zu einem kulturellen und gastronomischen Treffpunkt mit Kunsthandwerk und kleinen Geschäften entwickelt. Rundherum kann man hervorragend durch die hügeligen Wälder spazieren und nach der Runde beim Einrichtungshaus Kokon und – ganz aktuell im Herbst 2020 - im Bekleidungs-Outlet vom Label handstich and friends shoppen gehen. Ein paar Hundert Meter entfernt im Schlosshof geht’s anschließend im Bräustüberl zum Abendessen und danach gegenüber ins kleine, aber feine Breitwand Kino mit seiner gemütlichen Lounge.

 

Schloss Seefeld mit Aussicht auf den Pilsensee © Rentamt Graf zu Toerring-Jettenbach