10 Dinge

die man in StarnbergAmmersee unbedingt erlebt haben muss.

Maisinger See

Idealer Spaziergang für Familien und Kindern

Gut 7 km lang ist der Weg um den See. Zum Baden ist er mit seinen großen Moorflächen und dem dichten Schilfgürtel zwar nicht geeignet, dafür ein echtes Vogelparadies und wunderschön zum Spazierengehen. Abseits von jedem Verkehr, auf idyllischen und flachen Wegen durch Wald und Wiesen kann man prima Kinderwagen schieben und Lauf- oder Fahrrad fahren. Danach geht es direkt in den Maisinger Seehof, 2018 wieder mit dem Titel „Lieblingsbiergarten“ ausgezeichnet. Tipp: die regionale Limonade „Maisinger Kracherl“ bestellen und vom Damm über den See schauen.

Wegbeschreibung

Kloster Andechs

Tradition und Gastlichkeit

Kloster Andechs wird traditionell seit 1850 von der Benediktinerabtei Sankt Bonifaz in München bewirtschaftet. Die Klosterbrauerei stellt das bekannte Andechser Bier her, auf das die gesamte Region durchaus stolz ist. Bräustüberl und zugehöriger Biergarten laden nach der Wanderung zum Kloster, oder nach dem kurzen Anstieg vom Parkplatz aus, zum Verweilen ein. Aber auch wer den Wallfahrtsort ansteuert, um Ruhe und Zeit für sich selbst zu finden, ist hier richtig. Trotz all des Trubels, der im Sommer oft im Biergarten herrscht, ist die Wallfahrtskirche ein heiliger Ort, der einen zur Ruhe kommen lässt. Einige Pilgerzimmer für Übernachtungen hält der Klostertrakt im Übrigen auch bereit.

Buchheim Museum

Kunst Architektur Natur - Kunstausstellung außerhalb der Großstadthektik

Mit dem Dampfer direkt ins Museum: Herausragende expressionistische Werke und eine bemerkenswerte volks- und völkerkundliche Ausstellung, all das lässt sich im Ambiente des Buchheim Museums besonders gut genießen. Der innovative Bau von Architekt Günther Behnisch und die weitläufigen Gartenanlagen fügen sich perfekt in die Umgebung ein. In Bernried direkt am Starnberger See gelegen, beherbergt das Museum ständig die Sammlung von Lothar-Günther Buchheim, ergänzt von wechselnden Sonderausstellungen. In den Sommermonaten geöffnet von 10-18 Uhr. Montag ist Ruhetag.

Wörthsee

Türkisgrünes Wasser wie in der Karibik

Einer der schönsten und saubersten Seen Bayerns und ein echter Allrounder in Sachen Sport & Freizeit: schwimmen, segeln, SUP oder Tretboot fahren - außerdem wunderbar relaxen, essen und trinken. Im Seehaus Raabe lässt es sich großartig frühstücken, eine Einkehr im Augustiner am Wörthsee lockt mit leckerem Schweinebraten. Am besten umwandert man gleich in etwa 2,5 Std. den kompletten See (gut 10 km) und nutzt jede Gelegenheit für kleine Pausen, zum Beispiel auf einen Aperol Spritz direkt am Strand im Liegestuhl des Il Kiosko oder bei Mato und seiner Wörthsee Alm.

Radeln um den Starnberger See

sightseeing & radeln & baden gehen

Gut 50 km lang ist die Runde – eine der schönsten Touren in der Region, fast immer direkt am Wasser entlang, vor allem am Ostufer. Am besten aber erstmal das Westufer Richtung Süden mit Vormittagssonne und Cappuccino-Stopp am Steg 1 Possenhofen, mitten durch das „Paradies“ mit seinen weiten Liegewiesen und direkt am Sisi-Schloss vorbei nach Bernried und Seeshaupt. Auch der Rückweg am Ostufer führt an vielen Schlössern vorbei, in Berg den Abstecher zur berühmten Votivkapelle nicht vergessen. Wichtig: zum Sundowner in Percha Beach sein und die Abendsonne auf dem Steg genießen.

Tourenbeschreibung

Natur erleben

Ab nach draußen - Veranstaltungen rund um den Ammersee

Wassertierchen am Fluss erforschen, mit Seil gesichert auf hohe Bäume klettern, auf den Spuren des Bibers wandern, Zugvögel beobachten und Insektenhotels bauen. Frühling ist die beste Zeit, um in der Natur unterwegs zu sein. Alles ist grün und blüht wunderschön, trotzdem ist es noch nicht zu heiß: mit der Reihe „Natur erleben“ bietet die gwt Starnberg zusammen mit professionellen Partnern aus der Region jede Menge spannende Veranstaltungen für alle Altersstufen und Interessensgruppen – kostenfrei oder gegen geringe Gebühr.

Zum Jahresprogramm

Leutstettener Moos

Auf hölzernen Stegen durchs Niedermoor

Nördlich des Starnberger Sees schlängelt sich die Würm durch Leutstetten und das Mühltal, eines der schönsten Wandergebiete der Region – idyllisch und beschaulich, abseits des Trubels am See. Ein Wanderweg von insgesamt 12 km führt an 14 beschilderten Stationen durch das Leutstettener Moos. Der Weg führt durch den Wald, vorbei an der Ausgrabungsstätte Villa Rustica, einem Gutshof aus römischer Zeit, ab und zu auch auf hölzernen Stegen, links und rechts bewachsen mit typischen Moorpflanzen. Schön schattig und manchmal auch ein bisschen gruselig, schließlich erzählte man sich früher, dass hier nachts gelegentlich ein Gespensterhund aus dem Moor auftaucht.

Tourenbeschreibung

Spaziergang mit Dampferfahrt am Ammersee

Immer direkt am Wasser entlang mit Blick auf den See

In Stegen, Heimathafen der Ammersee-Schifffahrt, beginnt die kleine Wanderung von knapp 6 km – Teil des Münchner Jakobsweges. Vorbei an Liegewiesen und alten Bootshäusern führt die Strecke nach Buch. Abseits vom Weg können Kinder am seichten Ufer prima Kieselsteine sammeln oder auf den dicken Stämmen umgefallener Bäume balancieren. Hier gibt es jede Menge tolle Plätze für kleine Entdecker und Abenteurer. Weiter geht’s nach Breitbrunn, am Steg wartet schon der Dampfer, der alle zurück nach Stegen bringt. Hier locken Steckerlfisch im Biergarten des Gasthof Schreyegg,  einst Hofgut der bayerischen Herzöge.  

Pilsensee

Im Schatten des großen Bruders Ammersee

Hier ist das im (Wind-)Schatten stehen wirklich wörtlich gemeint: die Wasseroberfläche des Pilsensees ist oft spiegelglatt. Das verleiht eine meditative Stimmung und eignet sich prima zum Paddeln mit dem SUP. So lässt sich der See am besten erkunden, denn einen Rundweg direkt am Wasser gibt es hier nicht. Der Campingplatz verleiht nicht nur Bretter, sondern bietet sich auch bestens für eine Einkehr an. Wer gar nicht mehr nach Hause will, kann hier auch im Jagdhäuschen „Glamping“ machen oder in einem Schlaf-Fass übernachten.

Mehr Tipps rund ums Wasser

Sport & Action, Familienausflüge und Exkursionen

In unserem Jahresprogramm WASSERZEITschrift 2019 findet man viele Informationen und spannende Veranstaltungstipps rund ums Jahr.
Eines haben die vielen Empfehlungen gemeinsam, hier geht es immer um das kühle Nass: Fischräucherworkshops, ein Besuch im Tauchausbildungszentrum der Bundeswehr, die jährliche Seeüberquerung für SchwimmerInnen oder auch eine eigene Dampferfahrt für Kindergartenkinder, bei der die Wasserwacht zu Schwimmkursen aufruft. 3 Milliarden Kubikmeter Wasser fasst allein der Starnberger See und ist damit der wasserreichste See Deutschlands. Da gibt es eine Menge zu entdecken!

Wer will, kann sich die Zeitschrift kostenlos in den Tourist Informationen Starnberg und Herrsching abholen, kostenlos bestellen oder als PDF herunterladen.

Zum Wasserkalender