Entfällt: Tag der Ausbildung 2020

Wir sehen uns im nächsten Jahr!

Save the Date: 17. November 2021

Wir bedauern sehr, dass die jungen Leute in diesem Jahr nicht die Chance haben, sich direkt vor Ort über potenzielle Ausbildungsbetriebe zu informieren. Es wäre eine der ohnehin wenigen Möglichkeiten gewesen - Messen wurden größtenteils abgesagt. Bis zuletzt haben wir daran festgehalten und die Veranstaltung geplant - Routen erstellt, Flyer gedruckt und an die Schulen in der Region StarnbergAmmersee verteilt. Auch unser Hygienekonzept stand. Es gibt sogar schon zahlreiche Anmeldungen von interessierten SchülerInnen. Die vertrösten wir nun leider auf das nächste Jahr. Aufgrund der steigenden Corona-Fallzahlen und den beschlossenen neuen Beschränkungen seitens Bund und Land müssen wir unseren Tag der Ausbildung in diesem Jahr absagen. Wir halten dennoch an unserem Erfolgskonzept fest und wollen am Buß- und Bettag 2021 den nächsten Tag der Ausbildung anbieten.

Kooperations- und Sponsoringpartner

Rückblick 2019

298 Schülerinnen und Schüler und 77 Unternehmen waren am 20. November dabei

Frühstücksbrettl schreinern, Untersuchungen mit dem Mikroskop, Radlreparaturen, Geschicklichkeits-Parcours mit dem Mini-Bagger – beim Tag der Ausbildung gab es wie immer ganz praktische Einblicke in den Berufsalltag. So viele Unternehmen wie nie waren diesmal dabei und zeigen, dass die Region StarnbergAmmersee mit seinen innovativen Firmen und deren sympathischen Mitarbeitenden eine tolle Alternative zum Großkonzern in der Landeshauptstadt ist. Auf insgesamt 19 Routen konnten sich die Mädchen und Jungs aus den 8.-12. Klassen über Branchen wie Medizin und Soziales, Hotellerie und Gastronomie, Handwerk sowie Technik und IT informieren. Ob Gymnasium, Mittel- oder Realschule – hier waren alle mit Begeisterung bei der Sache. Wo sonst darf man mal mit Profis eine CNC-Fräse bedienen, das neueste E-Bike ausprobieren oder Pralinen herstellen? Mit unserem Konzept haben die jungen Menschen die Möglichkeit, sich die verschiedenen Berufsausbildungen und dualen Studiengänge direkt vor Ort anzuschauen und auszuprobieren.