Wassersport in StarnbergAmmersee

Segeln, surfen oder stand-up paddeln – ob sportlich-rasant oder meditativ, Wassersport in der Region hat viele Facetten.

Wasser, Wind und Wellen - Die Klassiker in StarnbergAmmersee verlieren nie ihren Reiz: Segeln zum Beispiel bei einem Kurs mit der Segelschule Starnberg, mit Blick auf die Alpenkette – einfach einmalig. Wer lieber mal was Neues ausprobieren will, sollte es mit Lightriding versuchen – Kurse für das softe Surfen werden im Tutzinger Nordbad angeboten.

Ob After-Work-Yoga auf dem SUP oder Start in den Tag mit einer morgendlichen Kanutour, Wassersport in StarnbergAmmersee ist so vielseitig wie die verschiedenen Seen selbst. Während die einen am Pilsensee entspannt auf den großen Fang an der Angel warten, perfektionieren die anderen ihre Ruderschläge für die nächste Roseninsel-8er-Regatta. Die Windsurfer treffen sich gerne in St. Heinrich oder in der Herrschinger Bucht am Ammersee. Die Spots sind aber nicht nur was für Profis, hier kann die Sportart auch jeder Neugierige testen.

Lieber unter anstatt über Wasser? Überregional bekannt ist die Steilwand von Allmannshausen. Kurz nach dem Uferbereich geht es hier fast 128 m steil in die Tiefe bis zum tiefsten Punkt des Starnberger Sees – selbst für Profis ein anspruchsvolles, aber spektakuläres Tauchrevier.

Wer Action sucht und das Glück hat eine Motorbootlizenz zu besitzen, leiht sich einfach eines oder fährt eine Runde Wasserski und spürt Fahrtwind und Gischt im Gesicht – die besten Badestellen zum Abkühlen danach verraten wir gern. Ein Sprung vom 10 Meter hohen Holzturm im Strandbad Utting in den Ammersee macht in jedem Fall Eindruck, Ruhesuchende und Naturliebhaber kraulen lieber im abgelegenen Maisinger See. Bei so vielen Seen ist garantiert für jeden was dabei .

 

Wassersport in StarnbergAmmersee mit Tradition

Seit fast 100 Jahren gibt es die Ammersee Segelschule in Dießen. 1928 gegründet ist sie die älteste Binnensegelschule Deutschlands, über die schon der BR berichtete. Hier gibt es frischen Wind kombiniert mit Charme und Tradition der 20er Jahre. Generationen von SeglerInnen haben hier schon auf den hölzernen Bänken gesessen, Theorie gelernt und Achtknoten geübt. Stefan und Nicki Marx führen Schule und Boote mit viel Engagement und lieben das Segeln und Unterrichten wie am ersten Tag. Vater und Sohn sind sich beide sicher: sie haben den schönsten Job der Welt. Diese Begeisterung merkt jeder, der zur Tür reinkommt. Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, auf www.ammerseesegelschule.de findet man alles zu Segelkursen, Tagestörns und Bootsverleih. Die eigene Webcam informiert über Sonnenschein und Windstärken.

Sie haben Ergänzungen, möchten ein Angebot rund um das Thema Wassersport eintragen lassen, haben einen Fehler gefunden oder möchten auf eine Wasser(sport)veranstalung hinweisen ? – dann schreiben Sie uns an wasserregion@starnbergammersee.de.

Hier finden Sie alle Anbieter zu Wassersportmöglichkeiten in der Region StarnbergAmmersee:

Schutzgebiete und Befahrungsregeln am Starnberger See

Bitte beachten Sie die Hinweise zu den Schutzgebieten und die Befahrungsregeln auf dem Starnberger See:

Der Starnberger See friert fast nie zu und zählt deshalb (neben Ammersee und Chiemsee) zu den wichtigsten Überwinterungsplätzen für Wasservögel im Voralpenland. Um ein auskömmliches Miteinander zwischen der Nutzung des Starnberger Sees als Wassersportgebiet und den Bedürfnissen des Vogelschutzes zu erreichen, wollen der LBV Starnberg, die Gebietsbetreuung Starnberger See und die Wassersportler in Zukunft enger zusammenarbeiten. Private Paddler, Surfer & Co. können sich im Sommer bei den Wassersportschulen und Verleihstationen am See nicht nur mit hochwertigem Material ausstatten und die richtigen Skills lernen, sondern sich auch über die Schutzgebiete und Befahrungsregeln informieren.

Weitere Informationen

Flyer Schutzgebiete und Befahrungsregeln Starnberger See