Fischerei in der Region StarnbergAmmersee

Fangfrisch - Renke, Hecht und Saibling

Fisch im hochwertigsten Lebens- und Wirtschaftsraum in direkter Nachbarschaft einer Weltstadt.

Fische und die Fischerei spielten schon immer eine große Rolle in StarnbergAmmersee. Wasserqualität und Umgebung bieten einen optimalen Lebensraum. Zahlreiche heimische Fischarten sind in den Seen der Region angesiedelt. Vor rund 60 Jahren ließ sich damit noch der Lebensunterhalt verdienen, heute ist die Fischerei ein reiner Nebenerwerb oder Hobby. Die Fischer in StarnbergAmmersee bieten vielfach im Direktverkauf frischen Fisch an: im Ganzen, als Filet oder geräuchert sowie besondere Spezialitäten wie Fischsalate und Pasteten. Bestes aus den Gewässern der Region – überzeugen Sie sich selbst. Im Starnberger See tummeln sich in bis zu 127m Tiefe 24 verschiedene Fischarten – hauptsächlich Renke, Hecht und Saibling. Im Ammersee dagegen überwiegt die Renke (der Brotfisch der Fischer), Zander und Seeforelle. Beste Bedingungen, auch selbst einmal die Angel auszuwerfen. Die Region bietet unzählige wunderbare Angelplätze inmitten herrlicher Umgebung. Und was gibt es Schöneres als selbstgefangene Renken oder Zander? Ob allein, mit Familie oder Freunden – ein Erlebnis für alle.

Hier finden Sie alle Fische bayerischer Gewässer, mit ausführlicher Beschreibung, auf einen Blick.

Informationen zum Thema Fischerei und Angeln finden Sie außerdem unter:
www.fischerei-oberbayern.de
www.wuermsee.de
www.ammersee-fischer.de
www.lfvbayern.de
www.fischer-jugend.de