Seen

Starnberger See

Seen

Unser Ludwig und seine Sisi wussten einfach, wo es schön ist nämlich am Starnberger See.

Die Aufenthalte des Märchenkönigs Ludwig und seine Treffen mit Kaiserin Elisabeth von Österreich, auch liebevoll unsere Sisi genannt, haben dem See ein Stück märchenhafte Geschichte gegeben. Die umliegenden Schlösser und Villen machen den Starnberger See zum wahrscheinlich mondänsten See Deutschlands. Das bedeutet aber nicht, dass der Starnberger See nur mit dem nötigen Kleingeld erlebbar ist. Die Votivkapelle in Berg mit dem Blick auf das Kreuz, an dem der tote König 1886 gefunden wurde, ist für jeden über den König-Ludwig-Weg zu erreichen. Ein Spaziergang im Lenné-Park bei...

Die Aufenthalte des Märchenkönigs Ludwig und seine Treffen mit Kaiserin Elisabeth von Österreich, auch liebevoll unsere Sisi genannt, haben dem See ein Stück märchenhafte Geschichte gegeben. Die umliegenden Schlösser und Villen machen den Starnberger See zum wahrscheinlich mondänsten See Deutschlands. 
Das bedeutet aber nicht, dass der Starnberger See nur mit dem nötigen Kleingeld erlebbar ist. Die Votivkapelle in Berg mit dem Blick auf das Kreuz, an dem der tote König 1886 gefunden wurde, ist für jeden über den König-Ludwig-Weg zu erreichen. Ein Spaziergang im Lenné-Park bei Feldafing ist umsonst und die Überfahrt zur Roseninsel mit dem Kahn für kleines Geld zu haben. Der Fährmann erzählt gerne kleine Geschichten von Paaren, die die Insel als Hochzeits-Location nutzten. Fragen Sie ihn doch zum Beispiel einmal danach, wie es passieren konnte, dass ein Brautpaar noch vor der Trauung im Wasser landete. 
Wer lieber sportlich unterwegs ist, probiert im Tutzinger Nordbad Stand Up Paddling, oder Lightriding, eine Art softes Surfen. Auch Segelkurse werden am Starnberger See angeboten. Wer die Gegend erkunden will, leiht sich ein Fahrrad und fährt den Rundweg um den See. Immer wieder locken dort Cafés und Lokale zur Einkehr, meistens direkt am Wasser gelegen. Bei schlechtem Wetter und im Winter bieten die umliegenden Museen einen spannenden Zeitvertreib. Das Museum Starnberger See beleuchtet die Geschichte der Region, das Kaiserin Elisabeth Museum in Possenhofen ist ganz der märchenhaften Dame gewidmet und in Bernried zeigt das Buchheim Museum seine Expressionisten-Sammlung.
Entstanden ist der Starnberger See übrigens, wie auch die anderen Seen der Region, nach dem Abschmelzen des Isar-Loisach Gletschers vor etwa 18.000 – 20.000 Jahren. Der Starnberger See hat eine sehr gute Wasserqualität und gilt als der Wasserreichste in Bayern. Durch seine enorme Tiefe von maximal 127,8 m erwärmt er sich im Sommer nur langsam auf bis zu 24°C.

 

Kontakt

Adresse

Vogelanger 2 82319 Starnberg http://www.starnbergammersee.de
t
zum Routenplaner
Mit dem Handy scannen –
Daten unterwegs immer zur Hand
qrcode
Karte